Federlibellen (Platycnemididae)

Systematik

Stamm Arthropoda » Klasse Insecta » Ordnung Odonata » Familie Platycnemididae

Wikipedia-Eintrag zu Federlibellen (Platycnemididae)

Die Federlibellen (Platycnemididae) sind eine Familie der Kleinlibellen (Zygoptera). Sie gehören damit auch zu den Libellen (Odonata). Weltweit sind etwa 400 Arten bekannt, die sich auf 41 Gattungen aufteilen. In Mitteleuropa ist aus dieser Familie nur die Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes) verbreitet, in Südwesteuropa finden sich außerdem die Weiße Federlibelle (Platycnemis latipes) und die Orangerote Federlibelle (Platycnemis acutipennis). Die Illyrische Federlibelle (Platycnemis nitidula) wird häufig als Unterart von P. acutipennis angesehen und kommt nur in Griechenland und den vorgelagerten Inseln vor. In Nordafrika ist zudem die Maghreb-Federlibelle Platycnemis subdilatata weit verbreitet, mit deren Auftreten auch auf der Iberischen Halbinsel gerechnet werden kann. Federlibellen kommen in Afrika, Asien und Europa vor, fehlen aber in Nordamerika und Australien. Ihr Verbreitungsschwerpunkt liegt in Südostasien.

Die Federlibellen sind sehr zart gebaut. Die Unterschenkel (Tibien) der mittleren und der hinteren Beinpaare sind flach und verbreitert. Sie erinnern dadurch an Vogelfedern, woher sich der deutsche Name ableitet. Die meisten Federlibellen sind Fließgewässerarten.

Zum vollständigen Artikel in der Wikipedia

Bilder

Georeferenzierte Daten