Acherontia atropos

Systematik

Stamm Arthropoda » Klasse Insecta » Ordnung Lepidoptera » Familie Sphingidae » Unterfamilie Sphinginae » Gattung Acherontia » Art Acherontia atropos

Wikipedia-Eintrag zu Acherontia atropos

Der Totenkopfschwärmer (Acherontia atropos) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Schwärmer (Sphingidae), dessen Hauptverbreitungsgebiet die Tropen Afrikas sind. Er kommt auch im äußersten Süden Europas vor, von wo aus er als Wanderfalter nach Mittel- und Nordeuropa fliegt. Die Art ist gemeinsam mit ihren beiden Verwandten aus der Gattung Acherontia innerhalb der Schwärmer einzigartig, da sie durch einen Mechanismus in der Mundhöhle pfeifende Geräusche erzeugen kann. Auch die Lebensweise der Falter, sich von Honig zu ernähren und dafür in Bienenstöcke einzudringen, ist sehr ungewöhnlich.

Auf Grund seiner Lebensweise und der imposanten Erscheinung mit dem namensgebenden „Totenkopf“ auf dem Thorax galt er lange Zeit als unheilbringend. Auch heute wird er, etwa im Roman Das Schweigen der Lämmer von Thomas Harris, für das Böse stilisiert. Schon der Erstbeschreiber, Carl von Linné, gab der Art mit „Atropos“, einer Schicksalsgöttin der griechischen Mythologie, einen daran anknüpfenden wissenschaftlichen Namen.

Zum vollständigen Artikel in der Wikipedia

Bilder

Individuen

Sample ID♂/♀OrtBIN
BC ZSM Lep 70600MGermany » Thuringia » Arnstadt, BehringenBOLD:AAB7886
BC ZSM Lep 86114MGermany » Lower Saxony » Gilten, Lueneburger HeideBOLD:AAB7886

Individuen-Karte