DNA-Barcoding an der ZSM

Zu den Arten

Wir haben die Vision, jede Tierart in Minuten
bestimmbar zu machen – jederzeit, überall und zuverlässig.

Aktuelle Meldungen

Im Rahmen eines weltweiten Kooperationsprojekts zur genetischen Erfassung von Insekten wurden im Bayerischen Wald während der Sommermonate nur eines Jahres insgesamt über 2500 verschiedene Insektenarten genetisch erfasst – und das mit nur einer einzigen Insektenfalle.

Im April und Mai 2016 konnten durch die Zoologische Staatssammlung München die ersten 2000 Voucher-Exemplare des IndoBioSys-Projekts in ihr Heimatland Indonesien rückgeführt werden.

Auf dem 13. Internationalen Meeting der European Association for Forensic Entomology in Budapest, Ungarn Ende Mai 2016 haben Wissenschaftler der ZSM erste Ergebnisse aus ihrer Kooperation mit dem  Kriminaltechnischen Institut des Bayerischen Landeskriminalamts  (BLKA) präsentiert.

Arten-Highlight

Highlight im Mai 2016 ist das nah verwandte Artenpaar Mesapamea secalis  (Getreide-Halmeule) und Mesapamea secalella aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae). Es handelt sich hier um eine sogenannte „Zwillingsart“.